Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

ADLER-Händler aus aller Welt

Der Tiroler ADLER ist selbst am anderen Ende der Welt kein Paradiesvogel mehr, sondern von China über Russland bis in die Schweiz verbreitet. Einmal im Jahr kommen alle internationalen ADLER nach Schwaz geflogen, um sich zwitschern zu lassen, was es in der rot-gelben Welt der Farben, Lacke und des Holzschutzes Neues gibt.


11.05.2016

IMMER INTERNATIONALER

Rund 50 ADLER-Händler aus 14 verschiedenen Ländern waren es beim Internationalen Händler-Meeting 2016, die sich über Produktneuheiten, Oberflächen- Trends und technische Innovationen informierten. „Besonders unsere neue SH-Technology und die sensationellen Effekte, die unsere Anwendungstechnik entwickelt hat, interessierten unsere Partner aus aller Welt“, berichtet Thomas Stolz, ADLER-Verkaufsleiter International. Die Fachvorträge des ADLER-Teams wurden synchron übersetzt ins Englische, Französische, Italienische und Russische. „Nicht nur daran sieht man, dass ADLER immer internationaler wird“, freut sich Geschäftsführerin Andrea Berghofer. „Unsere Devise ist: Wurzeln in Tirol, aber Zweige in der ganzen Welt. Das leben wir und ich bin begeistert, jedes Jahr mehr Händler aus noch mehr verschiedenen Ländern zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können“. In drei verschiedenen Praxis-Stationen probierten die Gäste neue Produkte und Effekt-Aufbauten selbst aus und erfuhren, worauf es bei der Verarbeitung ankommt. Denn auch international setzt ADLER auf Qualitätsprodukte, von Fachleuten und mit dem Extra an Beratung verkauft. Was darüber hinaus ihre Erfolgsgeheimnisse sind, verriet etwa die rumänische Firma Eurowood, die ihren Kunden individuelle Lösungen und Workshops anbietet und zudem in das Online-Marketing investiert.

WETTRENNEN UNTER FREUNDEN

Während bei den technischen Vorträgen und den Praxis-Workshops Partnerschaft und Austausch im Vordergrund standen, kam es bei der Abendveranstaltung zu heißen Konkurrenzkämpfen: Beim Go- Kart-Rennen gaben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ordentlich Gas. Das überraschte auch nicht, wenn man bedenkt, dass bei allen RennfahrerInnen beinahe Ferrari-rote Farbe in den Adern fließt.

 

Zum ADLER-Produktkatalog

Zum ADLER Online-Shop: