Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Fit, fitter, VIT 2013: Die Außendienst-ADLER im Horst

Direktvertrieb, direkter Kontakt zum Kunden und Handschlagqualität – das macht die ADLER-Werk Lackfabrik erfolgreich. Die ADLER-Außendienstmitarbeiter sind diejenigen, die Tag für Tag draußen beim Kunden dafür einstehen. Sie bieten persönliche Betreuung, qualifizierten Service und Beratung, wenn einmal etwas nicht so funktioniert, wie es sollte. Die Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz wissen das zu schätzen und können auf eine bestens geschulte Außendienst-Mannschaft setzen. Das nötige Rüstzeug für die nächste Saison mit Spitzenberatung haben sich die „Außendienst-ADLER“ Anfang März geholt – bei den Verkaufsinformationstagen (VIT) 2013.


13.03.2013

ALLE ADLER SIND SCHON DA

Alljährlich flattert im Frühjahr die gesamte Außendienst-Mannschaft in den „ADLER-Horst“ in Schwaz. Aus Norddeutschland, aus Ostösterreich, aus dem Herzen der Schweiz kommen sie geflogen, um sich „VIT“ zu machen für das noch junge Verkaufsjahr.

 

Zwei Tage lang stellen ihnen die Kollegen aus den verschiedenen Laborgruppen, aus dem Marketing, aus der Verkaufsleitung, alle Produkte, Neuheiten und Werbemittel vor, die Sie für eine gute Kundenbetreuung brauchen. Dann geht es auf in die Anwendungstechnik und jeder einzelne kann sich von der Praxistauglichkeit der neuen Produkte überzeugen.

DARAUF HAT DER MARKT GEWARTET

Auf der VIT 2013 gab es so viele Neuheiten im Möbel- und Fensterbereich, dass alles aufzuzählen doch zu weit ginge. „Furore wird sicher der neue Aqua-Resist machen, der mit einkomponentiger Verarbeitung die gleiche Beständigkeit hat, wie vergleichbare Produkte bei zweikomponentiger. Auch der PUR-Naturmatt trifft den Nerv der Zeit, weil unlackiert aussehende Oberflächen in sind – die Möbel aber eben trotzdem beschichtet und geschützt sein müssen“, sagt ADLER-Außendienstmitarbeiter Helmut Rath.

Auch im Fenster- und Haustürenbereich gab es jede Menge Neuigkeiten aus dem Labor. Beispielsweise die erste farblose Zwischenbeschichtung, die gegen Holz-Inhaltsstoffe isoliert: ADLER Aquawood Intermedio ISO. Oder Protor Primo – eine farbgebende Grundierung für lasierende Haustüren, die sich nicht nur aufspritzen, sondern auch mit Pinsel oder Tuch „wischen“ lässt – ein riesiger Verarbeitungsvorteil bei stark profilierten Teilen.

 

Am zweiten Tag gaben Christian Laucher und Daniela Huber vom Marketing den Außendienstkollegen die nötigen Werbemittel, Broschüren und Farbfächer an die Hand, für einen erfolgreichen Marktauftritt.

 

Außerdem war DI Günter Holzleitner vom Unfallverhütungsdienst der AUVA (soziale Unfallversicherung) eingeladen. Er sprach über Holzstaub und andere „luftgetragene Arbeitsstoffe“, was derzeit in Österreichs Tischlereien ein großes Thema ist. So sind die ADLER-Außendienstmitarbeiter auch in solchen Fragen der kompetente Ansprechpartner für das Gewerbe. Denn bei ADLER bedeutet Außendienst mehr als Verkaufen: Service, Beratung, Partnerschaft.

Pressekontakt
Claudia M. Berghofer
Tel.: +43 5242 6922-231
E-Mail schreiben
Mag. Stefanie Tobon Nova
Tel.: +43 5242 6922-232
E-Mail schreiben

Zum ADLER Online-Shop: