Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Innovativ und umweltfreundlich:
Starker Auftritt von ADLER in Pordenone

Elegant oder rustikal, mit natürlichem Understatement oder spektakulärem Glanz: Auf der Messe SICAM im italienischen Pordenone zeigte der österreichische Lackhersteller ADLER, was mit Holz möglich ist.


13.11.2017

TRENDOBERFLÄCHEN AUS TIROL

Für rustikales Flair im Wohnbereich sorgt die Wasserbeize Arova Aqua-Alpin Trend, elegante Grautöne für Eichenholz gestaltet dagegen Arova Aqua-Style Trend. Dazwischen sorgen die neuen Echtmetallbeschichtungen in Bronze, Kupfer, Messing und Zinn für Glanzmomente: Gerollt oder gespachtelt, mit metallischem Schimmer oder im Blue-Patina-Look verwandeln sie natürliches Holz in echtes Metall. „Mit unseren innovativen Trend-Beschichtungen haben wir das perfekte Angebot für moderne Oberflächengestaltung im Wohnbereich, und die SICAM war für uns das perfekte Forum, um es auf dem italienischen Markt zu präsentieren“, sagt Daniel Pesserer, bei ADLER für den gesamten Industriebereich verantwortlich. Gemeinsam mit ihm nützten Giulio Zanin und Federico Galvan von ADLER Italia die Messe, um eine Vielzahl neuer Kontakte zu knüpfen und die Trendoberflächen aus Tirol ins Rampenlicht zu stellen.

UMWELTFREUNDLICHE WASSERLACKE

Punkten konnte ADLER in Pordenone auch als Experte für umweltfreundliche und emissionsarme Wasserlack-Systeme. „Immer mehr Kunden erkennen in Wasserlacken eine moderne Alternative zu herkömmlichen Lösemittelprodukten. Wir können ihnen eine breite Palette von emissionsarmen 1k-, 2k- und UV-Lacken in höchster Qualität anbieten“, zieht Pesserer eine positive Bilanz des Auftritts auf der SICAM.

 

ADLER setzt bereits seit den 1980er-Jahren erfolgreich auf Wasserlacke. Heute werden rund zwei Drittel der Gesamtproduktion auf Wasserbasis hergestellt, sodass ADLER 2017 eine neue, hochmoderne Wasserlackfabrik am Standort in Schwaz in Betrieb nehmen konnte. Wasserlacke ermöglichen hochwertige Oberflächen und leisten dabei einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. „Das ist nicht nur im Hinblick auf gesetzliche Vorgaben wichtig, sondern auch ein entscheidender Vorteil auf dem Möbelmarkt: Mit Wasserlacken auf einem Möbelstück holt man sich ein Stück Natur ins Haus“, sagt Pesserer. „Deshalb bin ich überzeugt: Dem Wasserlack gehört die Zukunft!“

Pressekontakt
Claudia M. Berghofer
Tel.: +43 5242 6922-231
E-Mail schreiben
Mag. Georg Hasibeder
Tel.: +43 5242 6922-232
E-Mail schreiben

Zum ADLER Online-Shop: