Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Sauber unterwegs: ADLER fährt schon jetzt mit neuen Euro-6-LKWs

Auf dem neuesten Stand der Technik – und der Umweltfreundlichkeit – sind die beiden Neuzugänge des ADLER-Fuhrparks: Die ADLER-Werk Lackfabrik hat zwei LKWs angeschafft, die der Abgasnorm Euro 6 entsprechen. Verpflichtend wird diese Norm erst im Jahr 2015, doch das Schwazer Unternehmen hat schon jetzt über 200.000 Euro investiert, um seine Kunden so umweltfreundlich wie möglich zu beliefern.


29.04.2014

UMWELTSCHUTZ IN ALLEN GESCHÄFTSBEREICHEN

Insgesamt zählt die knallgelbe ADLER-Flotte 16 LKWs, die bislang allzeit unfallfrei unterwegs waren. Insgesamt bringen sie im Jahr rund eine Million Kilometer auf die Straße. Die beiden neuen „Saubermänner“ mit Euro-6-Motoren sind ein Mercedes-Benz Actros und ein Mercedes-Benz Atego. Mercedes war mit Scania der erste Hersteller, der Euro-6-Modelle auf den Markt brachte.

Es ist einfach die aktuellste und schadstoffärmste Motorengeneration, das Umweltfreundlichste, was derzeit auf dem Markt ist. Deshalb haben wir uns für die Anschaffung der beiden neuen LKWs entschieden“, erklärt Geschäftsführerin Andrea Berghofer die Beweggründe für diese freiwillige Investition. Die beiden LKWs fahren von Schwaz aus ins Tiroler Unterland und nach Salzburg bzw. nach Innsbruck und Vorarlberg. Sie sparen dank der schadstoffarmen Motoren bei jedem Kilometer Emissionen ein. „Unser Motto lautet schon seit vielen Jahren ‚Saubere Arbeit, saubere Umwelt‘ – dem sind wir in allen Geschäftsbereichen treu, von der Produktion bis zur Auslieferung“, sagt die Unternehmerin, die den Tiroler Familienbetrieb in dritter Generation leitet.

 

Zum Beitrag: ADLER - Umweltschutz aus Tradition

Pressekontakt
Claudia M. Berghofer
Tel.: +43 5242 6922-231
E-Mail schreiben
Mag. Stefanie Tobon Nova
Tel.: +43 5242 6922-232
E-Mail schreiben

Zum ADLER Online-Shop: