Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Gürteltier im Garten

Gürteltier im Garten

Eine Lichtung im Wald. Ein belebter Platz mitten im Stadtzentrum. Ein romantischer Garten. Was ist der schönste Ort? Geschmackssache. Aber gemeinsam haben die besten Plätze meist, dass sie sich im Freien befinden. Und das ist zugleich ihr größtes Problem. Denn ein kalter Regenguss macht die schönste Idylle zunichte. Es sei denn, Sie sind gut gerüstet.

 

„Abwarten und Tee trinken“, sagen die Briten, wenn ihnen das englische Regenwetter den Tag trübt. Wie schön, wenn sich dieser Tee trotzdem im Freien genießen lässt, zum Beispiel in einem Teepavillon. So eine wetterfeste Überdachung hat der britisch-israelische Architekt und Designer Ron Arad erdacht. Mit einem konventionellen Pavillon hat sein stylisches Holzobjekt allerdings wenig gemein. Ron Arads „Armadillo Tee Canopy“ ist ein fantastischer Unterschlupf, ein Spiel von Licht und Schatten, ein außergewöhnliches Kunstwerk und Designerstück. Ob vor dem Louvre in Paris, im philippinischen Dschungel oder sogar in einer Fabrikshalle – so ein „Armadillo“ macht sich nicht nur in der Heimat der namensgebenden Gürteltiere gut.

MODULAR

Wie der ideensprühende Kreativkopf Arad auf diesen Namen gekommen ist, enthüllt der Blick auf den Pavillon: Wie die Panzerteile eines Gürteltiers schieben sich elegant gebogene Holzelemente ineinander. Wie viele es sind, lässt sich frei entscheiden, denn ein Armadillo Tee Canopy ist flexibel. Groß oder klein: er passt sich genau an die Gegebenheiten und Kundenwünsche an, eine Herberge aus modularen Komponenten. Hergestellt wurde er für das Unternehmen Revolution Precrafted, das die Wohnwelt mit seinen vorgefertigten, von Künstlern und Architekten entworfenen Häusern revolutionieren will.

MESSING

Für die Ausführung des anspruchsvollen Designs vertrauten die Planer einem Tiroler Handwerksbetrieb: der Holzmanufaktur Auer in Innsbruck. Das Unternehmen hat schon viele hochwertige Holz-Projekte realisiert, die Arbeit an dem Teepavillon war aber besonders spannend: Die gebogenen Sperrholzteile sind durch wellenförmige Messing- und Bronzeteile verbunden. Das macht sie leicht auf- und abbaubar. Die Oberfläche aus Birkenfurnier wurde mit Pullex Holzöl von ADLER im Farbton Eiche veredelt, an den Kanten kam Pullex Color in Tiefschwarz zum Einsatz. Den ersten großen Auftritt hatte der Teepavillon auf der Design Miami Art Base, danach folgte ein Zwischenstopp vor dem Louvre. Mit seiner stolzen Höhe von fast 4 Metern, 3,5 Metern Breite und einer Länge von 7 Metern bietet der Armadillo ja auch Platz für alles, egal an welchem Ort: Zum Spielen, Rasten, Meditieren – oder einfach zum Teetrinken!

Projekt Fakten
Objekt
Unterschlupf in Form eines Gürteltiers
Bauherr
Revolution Precrafted
Verwendete Produkte
Planer
Ron Arad Associates
Ausführende Firmen
Holzmanufaktur und Vitrinenbau Auer GmbH

Zum ADLER Online-Shop: