Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Haustüren beschichten mit Aquafix S

ADLER zeigt Schritt für Schritt, wie die Verarbeitung der neuen Strukturpaste Aquafix S für Haustürenbeschichtungen funktioniert:

Die ADLER-Werk Lackfabrik hat die Bandbreite ihrer Protor-Haustürenbeschichtungen um eine Strukturpaste erweitert: Aquafix S. Sie wird dem Protor-Finish D zugesetzt und schon zaubert der Haustürenhersteller etwas ganz Besonderes. Die Oberfläche fühlt sich angenehm warm, etwas rauh und lebendig strukturiert an. „Natürlich füllen wir die Strukturpaste gemäß dem Mischungsverhältnis passend zu den 2,2- und 8-Kilo-Gebinden von Protor-Finish D ab“, sagt Dr. Peter Hoernes, der bei ADLER die Entwicklung von Fenster- und Haustürenlacken leitet. Anwendungstechniker Florian Rendl zeigt Schritt für Schritt, wie die Verarbeitung der Strukturpaste funktioniert:

 

Schritt 1 – Der Untergrund, Schleifen

Es eignen sich alle Untergründe, die für Haustüren verwendet werden. Florian Rendl verwendet als Musterrohling eine feuchtebeständige MDF-V100 Qualität. Als Vorbehandlung schleift er diese mit Körnung 240 an.

 

Schritt 2 – Epoxigrund

Erste Schicht des Lackaufbaus ist der ADLER 2K-Epoxi-Grund, der als Haftvermittler dient und für optimalen Wasserschutz sorgt. Spritzen Sie diesen in einer Schichtstärke von 200 μm auf. Nachdem der Epoxi-Grund über Nacht getrocknet ist, folgt ein Zwischenschliff mit Kö 280.

 

Schritt 3 – Zwischenbeschichtung

Tragen Sie jetzt mit Becherpistole oder Airmix den Aquawood Protor-Base in weiß auf, der für eine glatte und füllige Oberfläche sorgt. Die Schichtstärke beträgt 175 bis 200 μm.

Die erste Schicht Protor-Base muss mindestens fünf Stunden trocknen, dann kann nach Bedarf eine zweite Schicht aufgetragen werden. Den getrockneten Protor-Base schleifen Sie wieder mit Körnung 280.

 

Schritt 4 – Aquafix S einrühren

Jetzt rühren Sie ganz einfach acht Prozent Aquafix S in den Protor-Finish D ein, ganz unabhängig vom Farbton. Der Protor-Finish hat hier im Beispiel den Farbton RAL 3005 Weinrot.

 

Schritt 5 – Decklackierung

Jetzt spritzen Sie Protor-Finish D mit der Strukturpaste ganz wie gewohnt. Aquafix S hat keinerlei Einfluss auf den Spritzauftrag. Die Schichtstärke des Decklacks beträgt 200 μm.

 

Ergebnis

Das Ergebnis ist eine herrlich matte, angenehm strukturierte und robuste Oberfläche. Einfach eine ganz besondere Haustüre.

 

Verwendete ADLER Produkte: 

ADLER 2K-Epoxi-Grund

ADLER Aquawood Protor-Base, weiß 

ADLER Aquawood Protor-Finish D, hier im Farbton RAL 3005 Weinrot

ADLER Aquafix S Strukturpaste

Zum ADLER Online-Shop: