Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Langlebige und natürlich schöne Holzfassaden
im Handumdrehen

Das Aussehen und die Dauerhaftigkeit von Holzfassaden hängen von zahlreichen Faktoren ab: Von der Holzart, der Holzqualität, der Vorbehandlung der Holzoberfläche und der anschließenden Oberflächenbehandlung.


14.11.2017

HOLZARTEN FÜR DIE FASSADE

Grundsätzlich sind alle heimischen Nadelholzarten für den Fassadenbau geeignet, in Deutschland und Österreich kommt vor allem Fichtenholz; teilweise auch Lärchenholz zum Einsatz. 

 

DIE ART DER VORBEHANDLUNG BEEINFLUSST DIE LEBENSDAUER

Die Art der Vorbehandlung spielt eine wichtige Rolle hinsichtlich der Lebensdauer des nachfolgenden Anstrichs. Ideal ist ein trockener, harzfreier und saugender Untergrund. Dadurch wird eine sehr gute Tiefenwirkung der Imprägnierung (=Transport der Wirkstoffe ins Holz), eine sehr gute Verankerung der Deckbeschichtung und eine homogene Farbtonausbildung erzielt.  

  • Sägerau: Sägeraues Holz hat im Allgemeinen ein sehr hohes Saugvermögen. Dadurch wird die Beschichtung hervorragend aufgenommen. Wichtig ist es, vor der Beschichtung die sägeraue Oberfläche von losen Holzpartikeln zu reinigen. (Siehe Muster in der Bildergalerie)

  • Gebürstete Oberflächen: Durch das Bürsten in Faserrichtung wird weiches Frühholz von der Oberfläche  abgetragen und dadurch eine strukturierte Oberfläche erzielt. Das Holz erhält einen modernen, rustikalen Look. (Siehe Muster in der Bildergalerie)

DIE BESCHICHTUNG KONSERVIERT DIE NATÜRLICHKEIT VON HOLZFASSADEN

Holzfassaden sind in der Regel beschichtet, damit sie besser vor Witterungs- und Umwelteinflüssen, Bläue, Pilze und Insekten geschützt sind. Gleichzeitig wird auch einer ungleichmäßigen Vergrauung und ungewollten Farbunterschieden vorgebeugt.

 

Eine gleichmäßige (silberne) Vorvergrauung der sogenannte Patina-Effekt, wird von Architekten immer häufiger als Designelement eingesetzt. Erzielen lässt sich dieser Effekt ganz einfach mit den ADLER Produkten Pullex Silverwood, Pullex Platin oder Lignovit Platin. Diese Produkte garantieren einen wartungsfreien und langfristigen Schutz ohne die Natürlichkeit der Holzfassade zu beeinträchtigen.

 

ADLER EMPFIEHLT FOLGENDE KOMBINATIONEN FÜR EINE WARTUNGSFREIE UND GLEICHMÄSSIG VERGRAUTE FASSADE:

  • Fichte / sägerau: Fichte lässt sich gut bearbeiten und nimmt Oberflächenbehandlungen sehr gut an. Die Trocknung verläuft schnell und ohne Schwierigkeiten. Zur anschließenden Beschichtung greifen Sie am besten zu Lignovit Platin, Pullex Silverwood oder Pullex Platin. (Siehe Muster in der Bildergalerie)

  • Fichte / gebürstet: Durch das Bürsten kommt die Maserung voll zur Geltung. In Kombination mit den silbernen Pigmenten von Pullex Silverwood bzw. Lignovit Platin ergeben sich aufregende Lichtspiele und spannende Fassadendesigns. (Siehe Muster in der Bildergalerie) 

REFERENZOBJEKTE

Zum ADLER Online-Shop: