Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

ADLER Buchtipp: Der Bildungstrieb der Stoffe

Heute dürfen wir Ihnen ein einmal ein etwas anderes Buch ans Herz legen, das mit den Grundlagen unserer Arbeit im ADLER-Werk zu tun hat: Chemie & Farbe.


02.12.2014

Bilder, die sich selber malen, Kleckse von betörend einfacher Eleganz und Schönheit hat der bekannte Chemiker und Wissenschaftler Friedlieb Ferdinand Junge Mitte des 19. Jahrhunderts geschaffen. In seinem Werk „Der Bildungstrieb der Stoffe“ zeigt er die Schönheit, die der Natur innewohnt. Abstrakte Kunst, geschaffen allein von der Chemie. Auf 114 Seiten können Sie sich von Schwefelsaurem Manganoxydul, Phosphorsaurem Ammoniak & Co. bezaubern lassen.

OHNE PINSEL AUF PAPIER

Die Methode, die Runge angewandt hat, um die Schönheit der Stoffe sichtbar zu machen, kennen Sie vermutlich noch aus dem Chemieunterricht: Er tropfte die Substanzen nacheinander auf Löschpapier – früheste Beispiele der Papierchromatographie. Gebildet haben sich zarte, filigrane Flecken in unglaublichen Farbtönen, die beinahe wie Blumen wirken. Eine Kombination aus Wissenschaft und Kunst, die für Runge nie einen Gegensatz darstellen. Als gelernter Apotheker untersuchte er vor allem Pflanzen auf ihre Inhaltsstoffe, was ihm den Spitznamen „Dr. Gift“ einbrachte, und entdeckte so etwa das Atropin, dessen pupillenerweiternde Wirkung er Johann Wolfang von Goethe an dessen Katze vorführte.

ENTDECKER DER TEERFARBEN

Bekannt wurde der Hamburger vor allem für seine Entdeckung von Anilin und damit als Erfinder der ersten Teerfarben. Er wollte schon Mitte des 19. Jahrhunderts eine Farbenproduktion in großem Maßstab aufziehen, scheiterte aber am wissenschaftlichen Unverständnis seiner Zeitgenossen. Erst Jahre später eroberten die auf seinen Erkenntnissen beruhende Teerfarbenchemie – unter anderem mit durch die Badische Anilin & Sodafabrik (heute BASF) - die Welt. Runges bunte Welt der Chemie-Farb-Kunst wurde hingegen kürzlich als Folioband neu aufgelegt.  

 

Der Bildungstrieb der Stoffe von Friedlieb Ferdinand Runge

Verlag: Matthes & Seitz Berlin, Auflage: 1 (27. März 2014), 114 Seiten, ISBN 978-3882219364, dieses Buch bei Amazon kaufen

Zum ADLER Online-Shop: