Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

ADLER startet mit Innovationen ins Verkaufsjahr

Die ADLER-Neuheiten 2016 aus den Bereichen Möbel-, Fenster- und Bautenlacke wurden auf der VIT 2016 präsentiert.


01.03.2016

Draußen eine ganze Flotte silberner Kombis mit ADLER-Logo, drinnen ein bis auf den letzten Platz besetzter Saal, im Hintergrund die Großbaustelle, auf der ein neues Produktionsgebäude mit Kapazität von 30.000 Tonnen Wasserlack entsteht. Das ist das Szenario der diesjährigen VIT, mit der Lackhersteller ADLER Anfang März in ein neues Verkaufsjahr startet. VIT – das steht für Verkaufsinformationstagung, kann dieses Jahr aber getrost in Verkaufsinnovationstagung umbenannt werden. Die Forschung & Entwicklung präsentierte dem über 50-köpfigen ADLER-Außendienst-Team ein ganzes Paket von Innovationen im Bereich Möbellacke, Fensterlacke, Bauten und Holzschutz.

HOLZ + GLAS = TREND

Was ist in im Möbelbereich? Natürliches (Eichen)holz kombiniert mit farbigem oder satiniertem Glas. Das verriet Entwicklungsleiter Dr. Albert Rössler, der sich auf der IMM in Köln informiert hatte. Und er hat nicht zu viel versprochen, als er sagte, dass sein Team für jeden Trend das richtige Produkt in petto hat.

Für haptisch natürliche Holzoberflächen wird in Zukunft der wasserverdünnbare 2K-Mattlack „Bluefin Softmatt“ die Beschichtung erster Wahl sein. „Einen so samtig weichen Griff erzielt keine andere Oberfläche“, ist sich Entwickler Franz Thummer sicher.

Und wie sieht‘s mit dem Glastrend aus? Hier zauberte das ADLER Laborteam gleich eine ganze neue Produktlinie aus dem Hut: „Vetro“ steht für professionelle Glaslackierung in jedem Bereich: farbig oder satiniert, gerollt oder gespritzt, im Wohnbereich oder im Bad – die Vetro-Linie kann alles.

HOLZFENSTER + INNOVATION = SELBSTHEILEND

Für „glasige“ Augen sorgten aber nicht nur die Neuheiten im Möbelbereich. Auch als Entwickler Rudolf Kamaun seine SH-Technology© für Fenster vorstellte, herrschte spannungsgeladenes Schweigen im Saal. Eine selbstheilende Fensterbeschichtung, die bei Hagelschlag oder sonstigen Verletzungen Folgeschäden verhindert? Sensation! ADLER hat sie schon zum Patent angemeldet und festigt damit seine Stellung als Innovationsführer in der Holzbeschichtung. 

HOLZ + ADLER = BRANDSCHUTZ

Gleiches lässt sich wohl auch im Fall der neuen Brandschutzimprägnierung Pyrolan® Fire-Protect KDI behaupten. KDI steht für Kesseldruckanlagen, denn so eine Imprägnierung muss in ausreichender Menge eindringen, um zu wirken. Und die Wirkung ist faszinierend: Mit Brandschutzklasse Bs2 d0 nach EN 13501-1 verhindert Pyrolan® Brände im Innenbereich. Auch wenn es eine Brandquelle gibt, etwa einen Papierkorb, die nicht gelöscht wird, bleibt der restliche Raum verschont. Und Pyrolan® kann noch mehr: Es ist ökologisch und anders als vergleichbare Imprägnierungen hat es keinen Gelbstich, bildet kein Salz aus, verursacht keinen erhöhten Verschleiß der Hobelwerkzeuge und ist außerdem überlackierbar. Ein Produkt also, das das Potenzial hat, den Holzbau zu revolutionieren.

Insgesamt bekam das ADLER-Außendienst-Team auf der VIT 2016 ein absolut brandheißes Programm geboten. Abgerundet von einem Profi-Zubehör-Sortiment, Architektenbetreuung, Marketing-Paket, Oberflächeneffekten und jeder Menge Motivation, um die ADLER-Innovationen auf dem Markt zum Arbeitsalltag werden zu lassen.

Pressekontakt

Zum ADLER Online-Shop: