Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Die Trendfarben 2013

ADLER und die Farbdesignerin Daniela Späth verraten, was in ist.


05.02.2013

Frau Späth, Sie sind Farbdesignerin. Was fasziniert Sie an diesem Beruf und was sind Ihre speziellen beruflichen Vorlieben?

Als Farbdesignerin nehme ich direkten Einfluss auf die Umweltgestaltung. Das ermöglicht mir, an der Umsetzung von Visionen mitzuarbeiten und die Zukunft zu gestalten. Die Gestaltung der Lebensräume von morgen ist ein ganz besonderes Privileg. Als spezielles Fachgebiet hat mich stets die angewandte Farbpsychologie interessiert. In diesem Fachgebiet forsche ich auch und unterrichte an verschiedenen Bildungsinstituten Farbpsychologie und Farbsymbolik. 

 

Sie sind auch eine absolute Spezialisten beim Thema Farbtrends. Verraten Sie uns was 2013 in ist?

Material-und Stilmix sind die großen Gestaltungsthemen im Jahr 2013. Es werden verschiedenste Materialien und Stile kombiniert. Ausgefallene Oberflächen ziehen die Blicke auf sich. Farben werden bewusst eingesetzt, um Akzente zu setzen. Ausgefallene Gestaltungstechniken, das Spiel mit Licht oder auch originelle Design-Ideen definieren die diesjährige Spielwiese der Gestaltung. 

 

Und wie sieht es außen aus? An der Fassade, sozusagen.

Fassaden werden heller und pastelliger, ohne süß zu wirken. Die Rot-Phase wird endgültig abgelöst durch Gelb in allen Nuancierungen: von leuchtendem Schönbrunn-Gelb bis hin zu Goldocker oder edlen Vanille-Tönen. 

 

Wie kann der Maler hier punkten?

Für den Maler stehen die Chancen gut, ausgefallene Gestaltungstechniken zu verkaufen. Der persönliche Wohnraum wird verstärkt für den Ausdruck der eigenen Identität eingesetzt. Individualität und Exklusivität stehen dabei hoch in der Kundengunst.

 

Welche Farben und Farbkombinationen „gehen“ in 2013 gar nicht?

Wenn es ein Verbot gibt, dann alles in monotonem Weiß oder trübsinnigem Grau zu streichen. Farben als Ausdruck von Persönlichkeit sind das Gestaltungsmerkmal des Jahres. Der private Lebensraum dient als Oase und als Rückzugsbereich, um sich von den Belastungen der Arbeit zu entspannen. Im beruflichen Umfeld wird Gestaltung vermehrt dazu eingesetzt, die Leistungsfähigkeit zu fördern und ideale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Individuelle Beratung ist wichtiger denn je. 

 

Wie kann ein Farben- und Lackhersteller den Handwerker unterstützen?

Die ADLER-Akademie bietet zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten, um sich über die neusten Produkte zu informieren wie auch Kurse zu Gestaltungsthemen. In der Ausbildung zum diplomierten ADLER-Farbdesigner erhalten die Teilnehmer eine profunde Basisausbildung für die professionelle Kundenberatung. (Mehr dazu auf www.adler-lacke.com/seminare

Daneben empfehle ich, die aktuellen Trends auf Messen, in Fachzeitschriften sowie in den großen Einkaufspassagen der Städte zu beobachten.

Pressekontakt

Zum ADLER Online-Shop: