Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Eine Lehre, zwei Abschlüsse: Labor ist cool!

Seit 2015 gibt es den neuen modularen Lehrberuf „Labortechniker“ mit der Möglichkeit zur Vertiefung im Bereich der Lacktechnologie. Die ADLER-Werk Lackfabrik ist der einzige Betrieb, der diese Ausbildung in Tirol anbietet und das Coole daran: Du machst eine Lehre und bekommst zwei Abschlüsse: in Chemie und in Lack- und Anstrichmitteltechnik. Eine bunte Karriere gibt es auch gleich mit dazu, denn das ADLER-Werk legt Wert darauf, seinen Lehrlingen auch nach Abschluss einen aussichtsreichen Arbeitsplatz zu bieten. Auch dieses Jahr sucht das Unternehmen in Schwaz wieder junge Menschen, die in die bunte Welt der Farben und Lacke eintauchen wollen.


18.01.2016

INTERESSANTE ZUKUNFTSAUSSICHTEN

Die Ausbildung in Labortechnik, als Nachfolger des bekannten Lehrberufs Chemielabortechnik, eröffnet einen spannenden, abwechslungsreichen Beruf mit guten Zukunftsaussichten“, unterstreicht  Dr. Albert Rösser, Leiter Forschung und Entwicklung bei ADLER. Die Ausbildung dauert 4 Jahre und besteht nach dem Grundmodul Labortechnik aus den Hauptmodulen Chemie, sowie Lack- und Anstrichmitteltechnik, welche bei ADLER kombiniert angeboten werden.

Ab sofort kannst du dich für die drei Lehrstellen, die ADLER dieses Jahr anbietet, bewerben: „Wir freuen uns auf viele motivierte Bewerberinnen und Bewerber, die ein großes Interesse an Naturwissenschaften mitbringen. Das richtet sich selbstverständlich nicht nur an Burschen, sondern auch an Mädchen“, betont ADLER-Personalchef Mag. Dietmar Rosanelli. Nicht umsonst sind die Mädels momentan in der Überzahl im zehnköpfigen ADLER-Lehrlingsteam. Und für eine bunte Karriere ist es nie zu spät: Auch Maturanten oder Schulabbrecher sind als Bewerber willkommen!

 

Mehr Infos zum Lehrberuf: ADLER Lehrlingsausbildung

Pressekontakt

Zum ADLER Online-Shop: