Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Körper, Kindermöbel, Kulissen:
ADLER-Herzbluat-Tischler 2017 gekürt

Wunderbare Werke aus Holz. Arbeiten, die alle Facetten des einzigartigen Rohstoffs zeigen. In die der Verarbeiter all seine Kreativität, sein Können und seine Liebe zum Handwerk einbringt. Eben sein Herzbluat!


21.02.2017

Solche Projekte hat die ADLER-Werk Lackfabrik in den vergangenen Monaten erneut gesucht - seien es nun außergewöhnliche Einzelstücke, herausragende Projekte oder ein ganz besonderer Schwerpunkt, auf den sich ein Betrieb spezialisiert hat. Und Österreichs führender Lackhersteller ist fündig geworden: Mitte Februar wurden gleich drei Herzbluat-Tischler 2017 gekürt!

DREI SIEGER

War es vor zwei Jahren mit der Tischlerei Lanser aus Osttirol ein echter „Allrounder“, der mit Liebe zum Holz das Herz der Jury erobert hat, so konnten sich beim diesjährigen Wettbewerb Vertreter der verschiedensten Kategorien – und Länder - durchsetzen: „Aufgrund der großen Resonanz aus unseren Nachbarregionen haben wir beschlossen, erstmals auch Landessieger aus Deutschland und der Schweiz zu küren“, berichtet ADLER-Verkaufsleiter Peter Stecher.

ÖSTERREICH

In Österreich siegte diesmal ein wahrer Handwerker, ein Mann, der mit dem Holz lebt: Karl Brenn aus Gaflenz in Oberösterreich ist ein Tischlermeister der alten Schule, ein Kleinunternehmer mit drei Mitarbeitern und einem Lehrling. Am liebsten verarbeitet er Vollholz. Brenn zeichnet dabei sein besonderes Auge und Gefühl für den Werkstoff Holz aus: Er sieht nicht den Baum, er sieht was aus dem Baum werden kann. Wie drei überlebensgroße Figuren, die er in einem Stück Nussholz entdeckt und herausgearbeitet hat. „Wo Äste, Krümmung, Farbe und Struktur keiner Norm unterliegen, zeigt das Holz, was in ihm steckt“, meint er. Und mit ADLER Legno-Öl fand Brenn die perfekte Veredelung, die die Vorzüge des natürlichen Materials noch mehr herausstreicht.

DEUTSCHLAND

Ein vielbeachtetes Großprojekt hat hingegen der Müller Schreinerei GmbH den Sieg in Deutschland eingebracht: Das Unternehmen aus Reckendorf in Oberfranken wagte sich in die „Höhle der Löwen“ und gestaltete für die gleichnamige TV-Sendung das Studio. Die Präsentationsflächen für die Produkte, mit denen die Sendungsteilnehmer Investoren überzeugen wollen, veredelte das Müller-Team mit einer besonderen Farbmischung der Beize ADLER Aqua-Alpin. Eine Beschichtung mit ADLER PUR-Naturmatt rundet den stylischen Auftritt ab. Für diese in Millionen von Haushalten zu sehende Arbeit hat sich die Müller Schreinerei GmbH den Herzbluat-Award wahrlich verdient.

SCHWEIZ

Die Herzen auf ganzer Linie erobert hat aber auch die Schweizer Schreinerei Gebr. Wüest AG aus Ettiswil mit ihrer „Herzstück-Linie“: Gemeinsam mit seiner Frau Claudia, einer Hebamme, hat Schreinermeister Christof Wüest die Idee für ihre eigenen Zwillinge geboren und einen einzigartigen, runden und vor allem sensationell praktischen Wickeltisch entwickelt. Kürzlich kam auch noch ein Kinderbett hinzu, das sich mit wenigen Handgriffen zum Jugendbett umgestalten lässt. „Für die Lackierung kamen natürlich nur umweltfreundliche Wasserlacke von ADLER in Frage“, betont der Jungvater. Nach der zweifachen Grundierung mit Bluefin Isospeed weiß von ADLER verlieh ADLER Pigmocryl im Farbton RAL 9016 dem Werkstück die wunderbare weiße Oberfläche. Ein echtes Herzbluat-Stück eben!

Pressekontakt

Zum ADLER Online-Shop: