Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Spiel, Spaß, Holz

Der Steirer Franz Ederer ist bekannt als „der Ratschenbauer“. Aber er macht nicht nur traditionelle Osterratschen aus Holz, sondern erfindet Spiele aller Art und begeistert damit Jung und Alt. Denn nichts geht über ein schönes, am besten selbst gebasteltes Holzspielzeug.


18.11.2013

Ritsch-Ratsch, Russische Kegelbahn und Hollerbüchsen – das sind drei High-Lights aus „Meister Ederers“ Spielzeugmanufaktur. Hollersaft kennt jeder, aber Hollerbüchse? Dabei handelt es sich um ein Schussgerät aus den Ästen des Holunderstrauchs. Diese können einen Durchmesser von bis zu 30 Zentimetern erreichen und eignen sich deshalb so gut für das Schusspielzeug, weil sich das weiche Mark im Inneren leicht herauskratzen lässt. Das wussten Jungen und Mädchen schon früher und haben sich immer schon aus den ausgehölten Ästen kleine Schussgeräte gebastelt, mit denen sie eingefettete Korkstoppel meterweit schießen konnten.

 

Franz Ederer lässt diese Tradition wieder aufleben und hat dabei vor allem eines im Sinn: Die Generationen beim Basteln und gemeinsamen Stoppel-Zielschießen zusammen zu bringen. Das gelingt ihm immer wieder und auch mit seinen anderen Spielzeugen hat er schon vielen Menschen Freude bereitet. So vielfältig diese sind, Ederer lackiert sie alle mit Tiropur von ADLER: „Weil die Sachen schön sein müssen und glänzen sollen.

 

Ein weiterer toller Handwerk-Tipp von Franz Ederer ist das selbst gemachte Vogelhäuschen. Wie das funktioniert sehen Sie im Video hier 

 

Einen Überblick über all seine Schaffensgebiete liefert die Website: www.ratschenbauer.at

 

 

Zum Produktkatalog: ADLER Möbellacke

Zum ADLER Online-Shop: