Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Stadt – Land – Weinberg

Der Traum vom „heißen Eislutscher“

Stadt – Land – Weinberg

Stellen Sie sich vor: Sie wachen morgens auf und lassen ihren Blick über Weinberge schweifen. Ein idyllisches Örtchen erstreckt sich zu Füßen Ihres Hauses, und dennoch ist eine lebendige Großstadt nicht weit, die all Ihre kulturellen Wünsche erfüllt. Das ist der Traum von „heißen Eislutschern“? Mag sein, aber für ein Paar in Baden bei Wien ist er wahr geworden. Wichtigste architektonische Zutat: Fenster, die rundum den Blick auf diesen Traum freigeben.

GRÜNE AUSSICHTEN

Es gibt viele schöne Flecken auf der Welt, um sich ein Haus zu bauen. Und dieser Fleck gehört zu den schönsten: Auf dem Mitterberg, in sonniger Südlage, mitten in den Badener Weinbergen bei Wien. Unter diesen Voraussetzungen ist es selbstverständlich, dass sich die beiden Bewohner nicht in dem Haus „einmauern“ wollten. „Unser Wunsch war viel Transparenz ins Freie. Wir wollten einen freien Blick von jedem Platz des Hauses aus und viel Terrassenfläche. Eben ein Leben im Grünen und doch in Stadtnähe“, sagt Herr B., der glückliche Besitzer.

Umgesetzt hat diese Wünsche das Planungsbüro Magnum Vollholzdesign in Vösendorf – und zwar mit genau richtig platzierten großen Fensterflächen, dort, wo die Bewohner sie genießen können; vor der Badewanne etwa, gegenüber vom Bett oder im Wohnzimmer.

FARBTON NACH WUNSCH

Das richtige Fenster für diese Anforderungen war das Holz-Alu-Modell „D1“ von der Firma Katzbeck. Es hat einen besonders schlanken Holzrahmen, das heißt eine größere Scheibenfläche. Das Ergebnis: helle, offene, lichtdurchflutete Räume – und ganz nebenbei auch noch verbesserter Wärmeschutz. „Wir haben uns außerdem für diese Holz-Alu-Fenster entschieden, weil sie schöne und wartungsfreie Oberflächen bieten, innen wie außen.“ Außen sorgen die Aluschalen in den RAL-Farbtönen Quarzgrau und Weißaluminium für hundertprozentigen Schutz. Innen können die Bewohner die Natürlichkeit des Holzrahmens genießen. Das helle Fichtenholz wurde veredelt mit der Tauchimprägnierung ADLER Aquawood TIG und der Dickschichtlasur Aquawood DSL – so bleibt die Oberflächenstruktur sichtbar und das Holz immer schön. „Wir verwenden Lacke von ADLER, weil es ein österreichisches Unternehmen ist und damit Arbeitsplätze in Österreich sichert. Noch wichtiger ist aber natürlich, dass ADLER uns qualitativ hochwertige Produkte liefert, Innovationen bringt und auf unsere Wünsche eingeht. Wir müssen das ja auch tun. Der Endkunde erwartet pflegeleichte Fenster und dass er sich jede Farbgestaltung aussuchen kann, egal ob lasierend oder deckend. Dafür ist ADLER der richtige Partner“, sagt Geschäftsführerin Nina Katzbeck.

Bei Herrn und Frau B. war es genauso: Die Beschichtung sollte einen frischen, hellen Farbton haben, die beiden Bauherren hatten diesbezüglich genaue Vorstellungen. Deshalb hat die Abteilung für Farbton- und Musterservice im ADLER-Labor den gewünschten Farbton nach einem Beispiel speziell für dieses Objekt ausgemustert. Es ist ein helles, lasierendes Grau, das sich perfekt in das gesamte Wohnkonzept einfügt.

SCHLAFEN – WOHNEN – GENIESSEN

Dieses Konzept beruht neben der Transparenz nach außen auf einer bewussten Teilung der Lebensbereiche, man könnte sagen in Schlafen, Wohnen und Genießen. „Wir nennen das Leben auf drei Ebenen“, sagt Herr B. Das Haus ist aufgeteilt in eine Schlafebene im Obergeschoss, mit Blick über Baden, die Garage hat direkten Zugang zur Wohnebene mit Küche im Erdgeschoss. Die unterste Ebene ist ganz der Erholung und dem Wohlbefinden gewidmet: Vom  Wellness- und Hobbybereich geht es direkt in den Garten. Konstruiert sind alle drei so, dass die passive solare Unterstützung optimal ausgenutzt wird, um den Energieverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Auch hier spielen die Fenster natürlich eine Schlüsselrolle. Auf der Südseite sorgt der statische, permanente Sonnenschutz dafür, dass die hochstehende Sonne im Sommer das Haus nicht aufheizt. Dadurch ergeben sich überdachte Sitzflächen, von wo aus Herr und Frau B. ihren Traum von „Stadt – Land – Weinberg“ täglich aufs Neue genießen.

Projekt Fakten
Objekt
Privathaus bei Wien
Planer
Planungsbüro Magnum Vollholzdesign
Ausführende Firmen
Katzbeck FensterGmbH Austria

Zum ADLER Online-Shop: