Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Viel Panorama, viel Holzfenster

Viel Panorama, viel Holzfenster

In Innsbruck ist Wohnraum wertvoll, beinahe mit Gold aufzuwiegen und zwar nicht nur im Fall des Wahrzeichens, dem „Goldenen Dachl“. In der Hauptstadt der Alpen ist alles da, was das Herz begehrt. Herrliches Panorama, Lebensqualität, gute Luft, sauberes Wasser, nur eines fehlt: der Platz. Wenn in Innsbruck also ein Wohngebäude entsteht, ist das mit mehr Verantwortung verbunden als an den meisten Orten. Verantwortung für die Stadtbewohner, die „Stadtbenutzer“ und selbstverständlich für diese besondere Stadt selbst.

LEBENSQUALITÄT: EIN UNBEZAHLBARER LUXUS

In der Höttinger Au Nr. 14 ist so ein Wohnhaus entstanden und hinter dieser Adresse verbirgt sich eine Lage, die die Verantwortung noch vergrößert: Mitten in der Innenstadt, zwischen Universität und Altstadt, liegt das „Stadthaus Mariahilf“, das die Innsbrucker Architekten Giner + Wucherer geplant haben und die Baufirma Panorama Bauobjekt umgesetzt hat. Viel besser kann man in Innsbruck nicht wohnen. Zudem bildet das Haus den neuen Abschluss einer geschlossenen Häuserzeile, mit zum Teil traditionsreichen Gebäuden und mit dem zweiten Wahrzeichen Innsbrucks im Hintergrund: der Nordkette. Sie wächst quasi direkt von der Stadt aus über 2.000 Meter in den Himmel – und ist der Grund für den Mangel an Baufläche.

Der Architekt Erich Wucherer hat die Herausforderung und die Verantwortung angenommen und für die Bewohner in der Höttinger Au 14 wertvollen Wohnraum geschaffen. Mit viel Offenheit für die Umgebung holt er die Lebensqualität der Stadt in die Wohnungen. Eine Abstufung des sechsgeschossigen Gebäudes zur östlich angrenzenden Gartenfläche und zum nördlichen Nachbarn schafft für die oberen Maisonetten-Wohnungen großzügige Terrassenflächen – ein unbezahlbarer Luxus hier, mitten in der Innenstadt.

Im Erdgeschoss befinden sich Eingang, Fahrradraum und Parkdeck. Auf den fünf weiteren Ebenen sind 16 Wohneinheiten untergebracht. Das kompakte Gebäude ist als Niedrigenergiehaus konzipiert und streckt auf dem Dach Kollektorflächen in die Tiroler Sonne.

FENSTER AUS LÄRCHE: ZENTRALES GESTALTUNGSELEMENT

„Das zentrale Gestaltungsmittel für die sonst ganz schlichte Fassade sind die großteils zweigeschossigen Fensterelemente, die sich in das Raster der flächigen Bau-Eternitplatten einfügen“, erklärt Erich Wucherer. Das Wechselspiel zwischen dem warmen, natürlichen Lärchenholz der Fenster und den schlichten betongrauen Fassadenplatten verleiht dem Gebäude sein charakteristisches Erscheinungsbild.

Lärche hat im Tiroler Baustil eine uralte Tradition. Hier ist das heimische Holz ganz modern interpretiert und prägt das Gebäude ohne jede Aufdringlichkeit.  „Damit die schöne, natürliche Optik des Lärchenholzes auf Dauer erhalten bleibt, haben wir die Oberflächen der Fenster mit ADLER-Produkten lackieren lassen“, sagt der Architekt.

Lackiert und gefertigt hat die Fenster die Firma Spechtenhauser, ebenfalls aus Innsbruck. Beschichtet sind sie mit dem einzigartigen ADLER Ligno+ System, das das Holz vor dem Verwittern und Vergilben schützt, obwohl es farblos ist: eine Schicht Ligno+ Base, zwei Schichten Ligno+ Sealer und eine Deckschicht mit Ligno+ Top. „Wir haben diese Art der Beschichtung verwendet, weil es unseres Wissens der einzige Lack ist, den man auf Lärchenfenstern farblos einsetzen kann.  Das verleiht ihnen einen edlen Charakter, der vor allem lange erhalten bleibt, und eine phänomenale Haptik. Die heutige Architektur fordert immer häufiger farblose Lärchenfenster“, sagt DI Thomas Eberl von der Firma Spechtenhauser. So können die Bewohnerinnen und Bewohner von Höttinger Au 14 getrost in die schöne Umgebung blicken und die Aussicht auf die Stadt sowie die Nordkette genießen – bei Wind und Wetter und beim hellsten Sonnenschein.  Um ihre modernen Tiroler Lärchenfenster müssen sie sich jedenfalls keine Sorgen machen.

Projekt Fakten
Objekt
Wohnhaus in Innsbruck
Verwendete Produkte
Planer
Architekten Giner + Wucherer
Ausführende Firmen
Baufirma Panorama Bauobjekt

Zum ADLER Online-Shop: