Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Kinder-Zimmer

Hinter einer Vorzeige-Holzfassade steckt ein Vorzeige-Projekt

Kinder-Zimmer

Kind und Job – das ist eine ganz schöne Herausforderung. Umso wichtiger ist es für arbeitende Mamis und Papis, ihren Nachwuchs bestens behütet zu wissen. Und wer’s nicht glaubt, schaut einfach selber nach – weil der Kindergarten nur einen Katzensprung vom Arbeitsplatz entfernt ist.

 

Sandoz in Kundl hat kürzlich so ein Paradebeispiel für Familienfreundlichkeit realisiert. Pünktlich zu Nikolaus wurde den Mitarbeitern eine betriebseigene Kinderbetreuungseinrichtung beschert. „Sandoz Kids“ bietet vorerst Platz für 22 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 18 Monaten und sechs Jahren. Aufgeteilt in zwei Altersgruppen werden die Kleinen von drei Kindergartenpädagoginnen des Eltern-Kind-Zentrums Kundl/Breitenbach nach modernsten erzieherischen Grundsätzen betreut. Ein Meilenstein für das Unternehmen – nur ein paar Meter neben dem Werksgelände.

 

Gleich gegenüber der östlichen Portiersloge entstand für die „Sandoz Kids“ nämlich ein eigenes Gebäude. Der Niedrigenergie-Bau sorgt dank großflächiger Verglasung für helle, lichtdurchflutete Räume. Und natürlich wurde besonderer Wert auf die Verwendung von ökologischen, natürlichen Baustoffen gelegt. Bestes Beispiel: die schlichte, elegante Fassade aus Lärchenholz. Damit auch diese gut behütet ist, entschieden sich die Planer für Pullex Holzöl im Farbton Natur. Der Malermeister Josef Achleitner verpasste dem Vorzeige-Objekt damit eine Vorzeige-Fassade mit prächtigem Schutz- und Schönheitsanstrich: So wird das Gebäude wohl noch einige Generationen an Sandoz-Kids groß werden sehen!

Projekt Fakten
Objekt
Kinderbetreuungseinrichtung "Sandoz Kids", Kundl
Bauherr
Sandoz GmbH
Verwendete Produkte
Planer
Sandoz GmbH Malermeister Josef Achleitner GmbH
Ausführende Firmen
Malermeister Josef Achleitner GmbH

Zum ADLER Online-Shop: