Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Stolz auf Holz: Gelungenes Renovierprojekt in Rodewisch

Stolz auf Holz: Gelungenes Renovierprojekt in Rodewisch

Was verbindet diese beiden Städtchen, das eine im Herzen Tirols, das andere im Osten Deutschlands? 350 Kilometer Luftlinie, die einer problemlos überbrückt: der ADLER! Denn ein kleines Einfamilienhäuschen im fernen Rodewisch erstrahlt dank Produkten aus Schwaz in neuem Glanz: Mit dem ADLER Pullex Renoviersystem ist hier eine Fassadensanierung beeindruckend gut gelungen.

 

„Das Holzhaus in Rodewisch ist jetzt zwölf Jahre alt“, erzählt Carola Weigel. Sie leitet die Malerfirma Groß im benachbarten Ellefeld, an die sich die Hausbesitzer vertrauensvoll gewandt hatten. Denn nachdem sie in diesen zwölf Jahren bereits drei Mal selber nachgestrichen hatten, wollten Sie den Pinsel diesmal den Profis überlassen. „Aber einfach nochmals drüberstreichen, das war nicht möglich“, stellte Weigel bei der Vor-Ort-Besichtigung fest. Das Holz war viel zu verwittert. „Es wäre einfach nicht schön geworden“, ist die Farbexpertin überzeugt.

 

Profis unter sich

Auf der Suche nach einer Lösung wandte sich Carola Weigel an ihren Partner, den Außendienstmitarbeiter Michael Miene vom Farbengroßhandel Winkler & Gräbner. Der hatte den richtigen Mann für eine solche Herausforderung: den ADLER-Berater Michael Rausch! „Er hat uns das Pullex Renoviersystem vorgestellt“, berichtet Weigel. Damit lassen sich vergraute und abgewitterte Holzfassaden schnell und einfach auf Vordermann bringen. Die Oberfläche wurde maschinell abgeschliffen und anschließend mit dem speziellen ADLER-Renoviergrund gestrichen. Dieser hellt das Holz auf, ohne die typische Holzmaserung zu überdecken. Der natürliche Look bleibt so vollständig erhalten, auch nach dem Deckanstrich mit Pullex Plus im gewünschten Farbton.

 

In neuem Glanz

In Rodewisch kam die Lasur in Kastanie zum Einsatz. Der 2. Anstrich wurde im Farbton Kastanie/Farblos 1:1 gemischt ausgeführt, um den Originalfarbton möglichst genau wieder herzustellen. Zusätzlich hoben Weigel und ihr Team die Fenster noch mit einer dunklen Umrahmung im Farbton Moosgrün hervor. Das Ergebnis ist wirklich beeindruckend, das Holzhaus wirkt wie neu: „Dieses Objekt hat mich überzeugt und wir werden auch in Zukunft gerne wieder mit ADLER-Produkten arbeiten“, sagt Carola Weigel. Auch die stolzen Eigentümer sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Selbst im fernen Sachsen hat Holzschutz also einen Namen: ADLER!

Projekt Fakten
Objekt
Einfamilienhaus im Rodewisch, D
Verwendete Produkte

Zum ADLER Online-Shop: