Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Volksschule mit Tanne total

Bestnoten durch angenehme Arbeitsatmosphäre

Volksschule mit Tanne total

BESSERE AKUSTIK = HÖHERE KONZENTRATION

Erinnerungen an die Schulzeit? Bloß nicht! Strenge Mathematiklehrer, vergessene Hausübungen, speckige Käsebrote im Jausensackerl. Und das Schulgebäude? Ein düsterer Backstein-Bau mit winzigen Milchglas-Fenstern. Eine Betonwüste als Schulhof. Sprödes Kasernenflair statt fröhlichem Lernumfeld? Architektonische Abwechslung in die triste Schullandschaft bringt jetzt die neue Volksschule im steirischen Mönichwald, die nach Plänen von Thomas Heil, Stephan Hoinkes, Bernd Federspiel vom Architekturbüro dreiplus im Sommer 2009 fertiggestellt wurde.

RAUE SCHALE, WEICHER KERN

Hinter der robusten Außenhülle aus unbehandeltem Sichtbeton – ein perfekter Schutz vor dem Lärm der nahen Landstraße – verbirgt sich im Inneren Gemütlichkeit und Behaglichkeit. Holz von der Decke bis zum Boden. Holz, soweit das Schülerauge reicht: Heimische Tanne wurde in Dreischichtplatten verarbeitet.

 

3.000 Quadratmeter des Nadelbaums zieren nun die beiden Klassen, Mehrzweckraum, Werkraum, Nebenräume, Musikproberaum und den 180 Quadratmeter großen Turn- bzw. Veranstaltungssaal. „Es war von Anfang an klar, dass wir mit Holz arbeiten – Mönichwald liegt in einer der holzreichsten Regionen Österreichs. Jeder Baum der Schule stammt aus der Gegend“, erläutert Thomas Heil. Große Fenster bringen viel Licht in die Schule und erlauben Einblicke in das Innere des Gebäudes.

HÖR-HIGHLIGHTS

Die Tanne hat`s in sich: Die steirische Möbelwerkstätte Hutter Acustix, Birkfeld, war verantwortlich für die gesamten Tischlerarbeiten und verdient Bestnoten für ihr ausgefeiltes Akustikkonzept, basierend auf eigener Forschung und wissenschaftlichen Erkenntnissen: „Das Thema Akustik wird immer noch stiefmütterlich behandelt. Aber nur in guter Akustik kann man gut lernen“, erklärt Armin Hutter. In der Decke der Klassenzimmer sorgen beispielsweise für das Auge unsichtbare Reflektoren für eine bessere Sprachverständlichkeit.

 

Die Formel ist simpel: Bessere Akustik = höhere Konzentration + weniger Aggressionspotential der Schüler. „Der Grundgeräuschpegel in der Schule ist viel niedriger, jetzt herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre – und die Kids sind lammfromm“, so Hutter. Eine ausgewogene akustische Ausrichtung im Turn- bzw. Veranstaltungssaal nimmt auf die unterschiedlichsten Anforderungen Rücksicht – und leitet den Schall in die richtigen Bahnen. Egal ob Ballspiele oder Bühnenshow – perfekte Akustik ist garantiert.

FEINES FINISH

ADLER zeigte sich in Mönichwald als Klassenbester in der Oberflächenbeschichtung ist: Das Tannenholz wurde mit dem Allroundlack ADLER Aqua-Soft CFB G50 grundiert, der für eine einmalige Transparenz und perfekte Porenzeichnung sorgt.

 

Als Decklack wurde Aquafeel CFB stumpfmatt aufgetragen – der Wasserlack garantiert perfekten Schutz im Schulalltag und bewahrt gleichzeitig den samtigen und natürlichen Holzcharakter. Und was sagen die Schüler zu Ihrer neuen Behausung? „Wir sind in den Himmel gekommen“ hat ein Taferlklassler am ersten Schultag gemeint. Pauken im Paradies – wer wird da noch schlechte Schulerinnerungen sammeln?

Projekt Fakten
Objekt
Volksschule im steirischen Mönichwald
Bauherr
Gemeinde Mönichwald
Verwendete Produkte
Planer
Architekturbüro dreiplus
Fertigstellung
2009
Ausführende Firmen
Möbelwerkstätte Hutter Acustix, Birkfeld

Zum ADLER Online-Shop: