Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Felder-Flitzer: EIN ZIESEL AUF ABWEGEN

Felder-Flitzer: EIN ZIESEL AUF ABWEGEN

Naturliebhaber aufgepasst: Wer flitzt flott über die Felder? Ist klein, schlau und wendig? Richtig: Ein Ziesel. Aber nicht einer aus Fleisch und Blut. Sondern einer aus Holz und Metall. Umweltfreunde freut‘s trotzdem: Denn der Tiroler „Ziesel“ ist elektrobetrieben, leise, abgasfrei – und einfach cool! „Der Ziesel ist ein Raupenfahrzeug für jedes Gelände“, schildert Alois Bauer. Er hat mit seiner Firma Mattro Mobility Revolutions in Schwaz das wahrlich revolutionäre Gefährt entwickelt: mit Armlehnen und Kotflügeln aus Holz. „Wir haben diese Teile mit ADLER – was sonst!? – Pullex Holzöl beschichtet“, betont Heinz Auer von der Holzmanufaktur Auer, Innsbruck, in der Bauer über proHolz Tirol einen kongenialen Partner gefunden hat.

HARTE NUSS

Gemeinsam ersannen die beiden Tüftler die optimale Lösung für das strapazierte Gehäuse. Eiche und besonders europäische Nuss erwiesen sich als außergewöhnlich robust. Wenn der Matsch spritzt und der Schnee staubt, heißt es einfach abwaschen und fertig. „Regionale Partner sind uns sehr wichtig. Mit ADLER haben wir einen Hersteller gleich in der Nachbarschaft, der zusätzlich beste Qualität liefert. Das ist perfekt“, lobt Bauer. Ein anderer Werkstoff als Holz kam für das Duo nicht in Frage: Schließlich ist der Ziesel rundherum umweltfreundlich. „Kraft braucht keinen Lärm, Dynamik kein Getriebe und Rennfahren kein Lenkrad“, verspricht Bauer.

Sein renntauglicher Raupen-Raser soll den Fahrern nämlich beeindruckende Naturerlebnisse ermöglichen. Auf schneebedeckten Gipfeln, im steilen Schotterfeld, auf Sandpisten, auf Wiesen und Hügeln – der Ziesel bewältigt problemlos das unterschiedlichste Gelände. Mit der Joystick-Steuerung ist er kinderleicht zu bedienen und punktet mit einer Anhängerkupplung auch als Lasttier. Was nun? Ein Fungerät? Eine Arbeitshilfe? Noch mehr! Ursprünglich war der Ziesel nur ein internes Testfahrzeug für die Lithium-Batterietechnik von Mattro. Hauptsächlich ist es Rollstuhlfahrer zu verdanken, dass aus dem Prototyp ein Serienfahrzeug wurde. „Sie spornten uns an, aus dem ungewöhnlichen Konzept ein Produkt zu machen“, erzählt Bauer. Mittlerweile rückte der Ziesel bei „Schlag den Raab“ ins Rampenlicht, rast auf Youtube durch Dschungel und Dünen und tanzte am Achensee ein Schneeballett. Ziesel, wir lieben dich!

 

 

www.ziesel-adventures.com

Projekt Fakten
Objekt
Ziesel
Bauherr
Firma Mattro
Verwendete Produkte
Planer
Firma Mattro
Fertigstellung
2015
Ausführende Firmen
Firma Mattro, Holzmanufaktur Auer

Zum ADLER Online-Shop: