Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

ADLER INSPIRES: DIE MÖBELINDUSTRIE WIRD IN DIE ZUKUNFT KATAPULTIERT

Das Zeitalter der Möbelindustrie 4.0 ist angebrochen: Unter dem Motto „Innovation durch Inspiration“ trafen sich im ADLER-Werk Experten in Digitalisierung und Artificial Intelligence, Gipfelstürmer und Innovatoren mit den großen Möbelherstellern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Hier wurde ein Ausblick auf die Möbelindustrie und die Oberfläche der Zukunft geboten: intelligent, digital, inspiriert.


10.01.2019

Digitalisierung ist überall. Die Herzen des modernen Menschen schlagen im Rhythmus 0 - 1 - 0 - 1; die Herzen des modernen Möbelkunden auch. Digitaldruck etwa hält derzeit in den Wohnzimmern Einzug und ADLER ist mit perfekten Untergründen dafür der Türöffner – wie bei vielen anderen neuen Technologien, die Reinhard Guem, Leiter Entwicklung Möbelindustrie, vorstellte. Neue Technologien bedeuten nicht, dass Jahrtausende alte Naturmaterialen wie Holz ihren Wert verlieren. Im Gegenteil! Sie eröffnen ungeahnte Möglichkeiten, was deren Verarbeitung und Veredelung betrifft. Beispielsweise, wenn jetzt eine Excimer- Technik für super-matte, super-resistente Oberflächen sorgt, ganz ohne chemische Mattierungsmittel.

 

Um solche neuen Möglichkeiten zu entwickeln, müssen alte Gewohnheiten und Denkmuster über Bord geworfen werden. Wie das funktionieren kann, zeigte ADLER-Entwicklungsleiter Dr. Albert Rössler mit seinem inspirierten Vortrag zum Thema „Cradle to Cradle“ (C2C): Bisher dachte und produzierte der Mensch im beschränkten Rahmen „von der Wiege zur Bahre“. Wenn es gelingt, diesen Rahmen zu sprengen und in echten Kreisläufen „von der Wiege zur Wiege“ (Cradle to Cradle“) zu denken, schaffen wir es in Zukunft vielleicht, die Erde nicht mehr über Gebühr auszubeuten. Das Ziel: Die begrenzten Ressourcen nicht zu verbrauchen, sondern wie die Natur in einem ewigen Kreislauf zu verwenden. ADLER hat bereits eine Reihe von C2C-zertifizierten Oberflächenbeschichtungen, mit denen Möbelhersteller anspruchsvolle, zukunftsorientierte Kunden zu treuen Kunden machen.

 

Anspruchsvolle Kunden werden auch immer mehr individuelle Kunden sein: „Wenn in der Zukunft Möbel-Individualisierung über die Maß-Variabilität hinausgeht, dann müssen wir vorbereitet sein“, sagte der Vortragende Josef Zerle von der Dürr Group. Er zeigte, wie dies auch im Prozess des vollautomatischen Lackauftrags möglich ist. Maren Wilbrandt von der Janoschka GmbH überzeugte alle davon, wie effektiv und effektvoll 3DHaptik- Lack ist.

 

Viele weitere Experten für künstliche Intelligenz, innovative Oberflächentechniken, Maschinen- und Möbelbau gaben inspirierende Einblicke. Der „blind climber“ Andy Holzer sprengte Grenzen und ADLER-Kunden zeigten ihre Erfolgs-Strategien. Die gemeinsame Botschaft aller: Mutig aufbrechen in unsichtbare Höhen und neue Zeiten. Willkommen im Zeitalter der Möbeloberfläche 4.0!

Pressekontakt

Zum ADLER Online-Shop: