Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.
OK

Offenes Familienzentrum

Freiräume, Spielräume

Offenes Familienzentrum

Kinder brauchen Raum: Freiraum und Spielraum, Raum zum Leben und zum Er-Leben. Familiengerechte Architektur bedeutet daher, Räume zu schaffen, in denen Kinder sich geschützt entfalten und ungehindert gestalten können. Eine Herausforderung, der sich die Architekten VON M mit dem Kinder- und Familienzentrum in Poppenweiler gestellt haben.

 

Auch wenn Poppenweiler heute Teil der baden- württembergischen Stadt Ludwigsburg ist, hat es den Charakter einer idyllischen Kleinstadt bewahrt: Fachwerkhäuser und Kopfsteinpflaster, eingerahmt von Weinbergen und dem ruhig fließenden Neckar. Keine leichte Aufgabe, inmitten dieses historischen Ortsbildes ein neues Kinder- und Familienzentrum zu errichten:

 

Ein bestehendes Wohngebäude musste adaptiert und erweitert werden, um Platz zu schaffen für Kinderbetreuung, Veranstaltungen, Elternberatung und Verwaltungsräume. Alt- und Neubau sollten ein homogenes Ganzes ergeben, das moderne Impulse setzt und sich doch harmonisch in das traditionelle Stadtbild einfügt.

MODERNE IMPULSE IM HISTORISCHEN ZENTRUM

Was wie die Quadratur des Kreises klingt, gelang dem Architekturbüro VON M aus Stuttgart durch Konzentration aufs Wesentliche: Schlichte Formen, klare Linien, einfache Materialien. Das bestehende Wohnhaus wurde konsequent bis auf seine tragenden Strukturen zurückgebaut, ohne seinen Charakter dabei zu verändern. Zum Kernstück des Kinder- und Familienzentrums wurde die neue „Spielscheune“: Ein umweltfreundlicher Holzbau, der in seiner Gestaltung und Materialität Motive des historischen Ortsbildes aufgreift, aber in eine moderne Formensprache übersetzt. Große Fensterfronten öffnen den Innenraum zum angrenzenden Garten, die Fassade aus Fichtenholz stellt den Neubau in einen reizvollen Kontrast zum steinernen Nebengebäude.

 

Für die Fassadenbeschichtung setzten die Architekten auf die umweltfreundliche Vergrauungslasur Pullex Silverwood von ADLER: „Der Gestaltungsspielraum, den uns Pullex Silverwood für Farbe und Oberfläche der Fassade ermöglicht hat, war sehr wichtig, um das Gebäude optimal in seine Umgebung einbinden zu können“, erklärt Matthias Siegert, einer der beiden Inhaber des Architekturbüros.

VIEL RAUM, VIEL LICHT, VIEL LUFT

Architektur soll Freiräume schaffen: Dieses Credo setzt sich auch in den Innenräumen fort, mit denen VON M ein Musterbeispiel für kinder- und familiengerechte Architektur gibt: „Kindergerechte Planung wird häufig überinterpretiert und führt dann zu einem Übermaß an Design und Gestaltung, das der Entwicklung von Kindern mehr im Weg steht als sie zu fördern“, meint Architekt Dennis Mueller. „Wir haben uns beim Kinder- und Familienzentrum in Poppenweiler auf die Kernaspekte von Architektur konzentriert, um den Hintergrund für maximale Entfaltungsmöglichkeiten der Kinder zu schaffen: Großzügige, hell und abwechslungsreich gestaltete Räume in Kombination mit einfachen, aber konsequent eingesetzten Materialien.“

 

Mit Schiebetüren verbundene Räume, die Rückzugsmöglichkeiten bieten, aber auch Offenheit ermöglichen; eine zurückhaltende Inneneinrichtung, die Kindern Freiraum gibt, ihre Kreativität auszuleben; und das alles gestaltet mit viel Licht und natürlichen Materialien – ver­edelt mit Holzschutzprodukten von ADLER: Lignovit Interior UV 100 bewahrt dem Holz seine natürliche Optik und Haptik, schützt es nachhaltig vor Alterung und UV-Strahlung, lässt das Holz aber leben und atmen – damit auch die Kinder in diesen Räumen geschützt leben und frei atmen können.

Projekt Fakten
Objekt
Kinder- und Familienzentrum Poppenweiler
Bauherr
Stadt Ludwigsburg
Verwendete Produkte
Planer
Architekturbüro VON M, Stuttgart
Fertigstellung
2015
Ausführende Firmen
Merkle Holzbau GmbH, Bissingen/Teck Holzbau Link GmbH & Co. KG, Ludwigsburg

Zum ADLER Online-Shop: