Pigmocryl NG G20

Wasserbasierter Pigmentlack für den Möbel- und Innenausbau für Industrie und Gewerbe

Wasserbasierter Pigmentlack für den Möbel- und Innenausbau für Industrie und Gewerbe

Artikelnummer:3202

Ergiebigkeit: ca. 120 – 200 g/m² pro Auftrag;
Gesamtauftragsmenge max. 450 g/m²
- geschlossenporige Flächen: ca. 130 g/m²
- offenporiger Aufbau in Pastelltönen und
RAL 9010: ca. 150 – 200 g/m²
- offenporige Aufbauten in Volltönen ca.
120 – 150 g/m²

Wasserbasierter 1K-Möbel-Pigmentlack mit rascher Trocknung und guter mechanischer und chemischer Widerstandsfähigkeit. Das Produkt ist creme- und fettbeständig (CFB) und weist eine hohe Beständigkeit gegen Lichteinwirkung auf. Gute Füllkraft und guter Stand auf senkrechten Flächen.

Vorteile des Produktes
  • Rascher Trocknung
  • Gute mechanische Widerstandsfähigkeit
  • Guter chemische Widerstandsfähigkeit
  • CFB beständig
  • Gute Füllkraft
  • Baubook konform 
Besondere Eigenschaften
  • Kinderspielzeug geeignet
  • Schweiß- und Speichelecht
Einsatzbereich
    • Innenbereich
    • Für die Lackierung von stark beanspruchten Flächen im Möbelund Innenausbau wie z.B. Abstellflächen in Küchen und im Wohnbereich, Badezimmern, Büros und im Objektbereich, Fronten und ständig sichtbare Flächen, beanspruchte Flächen von Sitzmöbeln und nicht ständig sichtbare Flächen (ausgenommen Tischplatten). Verwendungsbereiche II bis IV gemäß ÖNORM A 1610-12

    • Für stark strapazierte Flächen (Tische, Stühle usw.) empfehlen wir grundsätzlich ein Ablackieren mit ADLER Aqua-Top Antiscratch 30341 ff oder ADLER Aqua-Resist 30461 ff, weil dadurch mechanisch sehr widerstandsfähige und absolut ringfeste Oberflächen erzielt resultieren.

    • Offen- und geschlossenporig lackierte Pigmentlackflächen für Möbel, Innenausbauten, Wandvertäfelungen und Holzdecken

    • Für schwer brennbare bzw. entzündbare Aufbauten

Verdünnung
  • Wasser

Reinigung Werkzeug
Nachpflege Oberfläche
Normen
DIN 68861 (Möbeloberflächen) Teil 1: Verhalten bei chemischer Beanspruchung: 1 C

DIN 68861 (Möbeloberflächen) Teil 1: Verhalten bei chemischer Beanspruchung: 1 C

DIN 68861 (Möbeloberflächen) - Teil 2

Verhalten bei Abriebbeanspruchung: 2 D (über 50 bis 150 U)

DIN 68861 (Möbeloberflächen) -Verhalten bei Kratzbeanspruchung: 4 E (> 0,5 bis ≤ 1,0 N)

Verhalten bei Kratzbeanspruchung: 4 E (> 0,5 bis ≤ 1,0 N)

Französische Verordnung DEVL1104875A

Kennzeichnung von Baubeschichtungsprodukten auf ihre Emissionen von flüchtigen Schadstoffen.

Baubook konform
ÖNORM A 1605-12 (Möbeloberflächen) - Prüfung 5

Verhalten gegenüber kleinen Zündquellen

ÖNORM A 1605-12 (Möbeloberflächen) -Prüfung 2

Verhalten gegenüber Abrieb

ÖNORM A 1605-12 (Möbeloberflächen) - Prüfung 1

Bestimmung der Beständigkeit gegen chemische Einwirkungen - Prüfung 1

ÖNORM A 1605-12 (Möbeloberflächen): Verhalten bei Kratzbeanspruchung: 4-E

ÖNORM A 1605-12 (Möbeloberflächen): Verhalten bei Kratzbeanspruchung: 4-E

ÖNORM A 3800-1 (Brandverhalten)

in Verbindung mit einem schwerbrennbaren Untergrund: schwerbrennbar (früher B 1 nach B 3800 -1), Q1, Tr 1

ÖNORM EN 71-3, Sicherheit von Spielzeug

Migration bestimmter Elemente (Schwermetallfreiheit)

ÖNORM S 1555 bzw. DIN 53160

Schweiß- und Speichelechtheit

© by adler-lacke.com