Ⓒ JOHANNES PLATTNER FOTOGRAFIE, A-6020 INNSBRUCK
Möbel & Innenausbau

Altholzeffekt "Verbrannt" für Möbel

Mit ADLER machen Sie im Handumdrehen aus neuem Fichten- oder Lärchenholz den wunderschönsten Altholzeffekt.

Aus neu mach alt – wunderschönes Altholz in nur zwei Tagen statt zwanzig Jahren.
Der richtige Untergrund - Hier: Fichte
Schritt 1 – helle Beize auftragen
Schritt 2 – mit PUR-Lack grundieren
Schritt 3 - 5 – Fläche glätten ...
... schleifen ...
... und Wurmlöcher bohren
Schritt 6 und 7 – dunkle Beize auftragen ...
... und auswischen
Schritt 8 – Decklack auftragen

Es gibt wenige Materialien, die immer schöner werden, wenn sie altern. Aber Holz ist so ein Material. Altholz ist deshalb sehr beliebt und derzeit voll im Trend. Hotelstuben, Küchenfronten, Wohnzimmerbords – Altholz passt überall und lässt sich auch mit modernsten Werkstoffen oder Hochglanz kombinieren.
Der Haken dabei: Altholz ist nicht gerade einfach und günstig zu beschaffen. Aber dieses Problem können Sie jetzt vergessen, denn mit ADLER machen Sie im Handumdrehen aus neuer Fichte oder Lärche den wunderschönsten Altholzeffekt. ADLER zeigt Schritt für Schritt, wie das funktioniert:

 

 

Schritte

  1. Untergrund

    Hier: Fichte, gleichmäßig stark mit einer Kunststoffbürste gebürstet. Aber auch Lärche eignet sich gut für den Altholzeffekt.

  2. Schritt 1 – helle Beize

    Beizen Sie die Fläche einmal mit ADLER Positiv-Plus. Hier wird eine Mischung aus einem Teil Positiv Plus in Fichte gekocht und zwei Teilen farblos verwendet.

  3. Schritt 2 – Grundierung

    Nachdem die Fläche über Nacht getrocknet ist, grundieren Sie mit einem PUR-Lack wie ADLER Legnopur G10.

  4. Schritt 3 – Glätten, Schleifen

    Nach etwa drei bis fünf Stunden können Sie mit dem Schleifvlies glätten. Dann schleifen Sie die harten Jahresringe mit Körnung 150 ab.

  5. Schritt 4 - Wurmlöcher

    Das i-Tüpfelchen auf dem Altholzeffekt sind die Wurmlöcher: mit einem Spitzbohrer gelingen sie ganz schnell und einfach.

  6. Schritt 5 – dunkle Beize

    Jetzt ist die Fläche bereit für die dunkle Beize. In diesem Fall ist die ADLER Aqua Classic im Farbton Nuss. Sie können die Beize spritzen oder streichen.

  7. Schritt 6 - auswischen

    Hinterher wird sie gleich wieder mit einem feuchten Tuch ausgewischt.

  8. Schritt 7 – Decklack

    Nachdem die Beize mindestens fünf Stunden getrocknet ist, fehlt nur noch die Deckschicht, dann ist der Altholzeffekt perfekt. Dazu färben Sie ADLER PUR-Naturmatt mit 0,5 Prozent Solva-Tint im Farbton Weiß und 0,5 Prozent Solva-Tint im Farbton Erle. Ablackieren. Fertig!

  9. Fertige Fläche
    Aus neu mach alt – wunderschönes Altholz in nur zwei Tagen statt zwanzig Jahren.

© by adler-lacke.com