Beim Flutverfahren wird das Fenster an einer Traverse hängend transportiert und an Düsenstöcken mit mehreren Düsen zum Versprühen des Materials vorbeigeführt. Das überschüssige Material läuft am Boden zusammen, wird gefiltert und wieder zurückgeführt. Im nächsten Schritt gelangt das Fenster in die Abtropfzone; dort sollte eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit herrschen und dem Material die Gelegenheit geben noch im nassen Zustand abzurinnen, anschließend startet die Trocknungsphase.
Fluten wird am häufigsten für die Imprägnierung / Grundierung und Zwischenbeschichtung von Holzfenstern eingesetzt. 

Branche Einsatzbereich Beschichtungssystem

Fensterindustrie

Ideal für die industrielle
Beschichtung von: 

Fenster, Haustüren,  Zaunelementen, Holzbauelementen, Hobelware 

Imprägnierungen*

* Imprägnierungen aus dem ADLER-Sortiment, z.B.: Aquawood PrimoAquawood Intermedio FlowQAquawood Intercare Flow , Lignovit PrimoPullex Imprägnier-Grund

 

Vorteile des Applikationsverfahrens Fluten:

  • Hohe Zeitersparnis im Vergleich zum manuellen Grundieren
  • Kein Materialverlust
  • Hohe Lackauftragswirkungsgrade
  • Besonders gleichmäßige Beschichtung
  • Rundherum Beschichtung

ADLER - Lacke & Imprägnierungen für Flutverfahren

Eine Flutanlage muss immer systemabgestimmt sein. Gemeinsam mit unseren Industriepartnern stimmen wir die gesamte Applikation inklusive Anlagenkonfiguration auf Ihre Bedürfnisse ab.  Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren! Unsere Spezialisten melden sich umgehend bei Ihnen.

Industriepartner Anlagen

© by adler-lacke.com