Ein Beruf so bunt wie das Leben - Das Tätigkeitsspektrum der Chemieverfahrenstechniker/-innen in einer Lackfabrik reicht von der Produktentwicklung über die Prüftechnik und die Produktionsvorbereitung bis zur Anwendungstechnik und Kundenberatung.

© ADLER
© ADLER

Dein Herz schlägt für Farben und Lacke? Du bist fasziniert von moderner Technik, experimentierst gerne und findest es spannend in einem jungen Team an neuen Entwicklungen zu arbeiten? Dann bist du bei uns richtig!

So sieht deine Ausbildung aus

In deiner Lehrzeit (3,5 Jahre) durchläufst du verschiedene Labors und Produktionsstätten, die du jeweils für 6 Monate kennenlernst. Neben der Berufsschule und der praktischen Ausbildung in den Abteilungen unterstützen wir dich durch regelmäßigen firmeninternen Unterricht, damit du unser nächster Chemieverfahrensexperte bzw. unsere nächste Chemieverfahrensexpertin werden kannst.
Solltest du bereits eine Matura im Gepäck haben, ist auch eine verkürzte Lehrzeit von 2,5 Jahren möglich.
Für all jene, die nach ihrem Lehrabschluss immer noch wissensdurstig sind und sich weiter vertiefen möchten, besteht die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums (beispielsweise am MCI Innsbruck).

Diese Tätigkeiten erwarten dich

  • Farben und Lacke entwickeln, herstellen und verarbeiten
  • Bedienen und Steuern von Anlagen über computergestützte Prozessleittechnik
  • Chemische Versuche und Prozesse in Versuchsanlagen und im Großmaßstab in der Produktion durchführen
  • Physikalische und chemische Messungen vornehmen und auswerten
  • Physikalische und chemische Prüfverfahren mit Schwerpunkt auf lackspezifische Anwendungen
  • Laufende Qualitätskontrolle und -sicherung sowie Prozessanalysen

Das bringst du mit

  • Begeisterung für Chemie und ein gutes naturwissenschaftliches Verständnis
  • Keine Scheu vor Mathematik
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Logisches Denken, Neugier und Spaß am Lösen herausfordernder Aufgaben
  • Sorgfältige und genaue Arbeitsweise

Für diese Position gilt eine kollektivvertragliche Lehrlingsentschädigung.

Tiroler Fachberufsschule St.Nikolaus 
Innstraße 36, 6020 Innsbruck 
Tel.: 0512 285715, Fax.: 0512 285715-15 
E-Mail: direktion@tfbs-stnikolaus.tsn.at 
Web: www.tfbs-stnikolaus.tsn.at  

 

Zukunftsweisende Lackfabrik

Ein Teil der Chemieverfahrenstechnik beschäftigt sich damit die Rezepte neuer Farben und Lacke für die Produktion im Großmaßstab aufzubereiten und die Prozesse abzustimmen. Einen Einblick, wie solche Produktionsprozesse aussehen können, bekommst du in unserem Video zur Wasserlackproduktion.

© by adler-lacke.com