Ein Quantensprung in Sachen Topfzeit: Der neue Aqua-Hardener PRO von ADLER

Kleine Dosis, große Wirkung: Der Härter gibt 2K-Lacksystemen die nötige Widerstandsfähigkeit, um Wind und Wetter, Stößen und Kratzern zu trotzen, und verleiht ihnen eine hohe Creme- und Fettbeständigkeit. Neben ihren zahlreichen Vorteilen in der Oberflächenqualität besitzen 2K-Lacksysteme jedoch auch eine wesentliche Einschränkung: die Topfzeit. Das Zeitfenster, in dem sich der Lack verarbeiten lässt, beträgt bei hochwertigen Härtern oft nur zwei Stunden oder noch weniger. Bis jetzt zumindest. Denn mit dem neue Aqua-Hardener PRO sorgt ADLER für eine echte Revolution in der Fenster- und Haustürenbeschichtung: Eine noch beständigere und schönere Oberfläche. Hohe Leistungsfähigkeit, perfekte Verarbeitung. Eine umweltfreundlichere Formulierung. Aber vor allem: eine Topfzeit von mehr als acht Stunden.
16.04.2021

Flexibel und vielseitig

Das ADLER-Labor ist seit jeher eine gute Adresse, wenn es um innovative und praxisnahe Lösungen für die perfekte Oberfläche geht. Mit dem neuen Aqua-Hardener PRO sorgt ADLER nun einmal mehr für eine aufsehenerregende Neuentwicklung: „Unser neue Härter bedeutet einen Quantensprung in Sachen Flexibilität und Vielseitigkeit im Verarbeitungsprozess“, sagt Dr. Simon Leimgruber, Entwicklungs-Leiter für Fensterbeschichtungen bei ADLER. Bei einer Topfzeit von mehr als acht Stunden können die 2K-Lacksysteme einen vollen Arbeitstag lang verarbeitet werden. Da der Lack nicht geliert, kann er ganz ohne Sorgenfalten auf allen gängigen Beschichtungsanlagen eingesetzt werden – auch auf solchen, die eigentlich nur auf 1K-Systeme ausgelegt sind. Darüber hinaus punktet die Beschichtung mit hervorragender Schleifbarkeit und sehr gutem Verlauf. Und weil der Härter mit einer Isocyanat-freien Rezeptur hergestellt wird, ist er sogar besonders sicher und gut zu verarbeiten.

Neue Perspektiven

Und das Endergebnis? Kann sich sehen lassen: „Im Vergleich zu anderen Härtern sorgt der Aqua-Hardener PRO für besonders hohe Brillanz und eine schöne Porenzeichnung“, erklärt Leimgruber. Dazu garantiert der Härter die chemische und mechanische Beständigkeit und Härte, die Anwender von ADLER-Produkten gewohnt sind – „in Bezug auf Dauerelastizität und Nasshaftung ist der Härter vergleichbaren Produkten sogar noch einen Schritt voraus“, betont Leimgruber. In einem ersten Schritt ist der neue Aqua-Hardener PRO für das bewährte Aquawood-Fensterbeschichtungssystem von ADLER vorgesehen, daneben kann er auch mit ADLER Polycolor 2K SQ für die Beschichtung von PVC- oder Alu-Fenstern eingesetzt werden. Aber dabei soll es nicht bleiben: „Die einzigartige Rezeptur des Aqua-Hardener PRO eröffnet uns ganz neue Perspektiven für die Weiterentwicklung unseres 2K-Sortiments“, erklärt Leimgruber. „In unserem Labor arbeiten wir mit Hochdruck daran, das volle Potential dieser innovativen Technologie auszuschöpfen – lassen Sie sich überraschen!“

ADLER – In unseren Adern fließt Farbe

Mit 630 Mitarbeiter/-innen ist ADLER Österreichs führender Hersteller von Lacken, Farben und Holzschutzmitteln. 1934 von Johann Berghofer gegründet, wird das Familienunternehmen heute in der dritten Generation von Andrea Berghofer geführt. 21.000 Tonnen Lack verlassen jährlich das Schwazer Werk und gehen an Kunden in über 30 Ländern weltweit. ADLER hat Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Italien, Polen, den Niederlanden, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei; einziger Produktionsstandort ist die ADLER-Werk Lackfabrik in Schwaz / Tirol (A). Als eines der ersten Unternehmen seiner Branche ist ADLER seit 2018 zu 100% klimaneutral.

© by adler-lacke.com