Ⓒ JOHANNES PLATTNER FOTOGRAFIE, A-6020 INNSBRUCK
Fenster & Haustüren

Neuer Look für Haustüren: Altes Holz

Wer ist der Star des Hauses? Warum nicht mal die Tür? Aus Holz ist sie vielseitig, wandelbar und erzielt als Naturschönheit jeden gewünschten Effekt. Zum Beispiel: Altholz Almhütte, denn wahre Naturburschen sehen vom Alter gegerbt sogar noch besser aus. Man denke etwa an Bruce Willis oder eben eine Haustür mit ADLER-Effekt. Wie man sie zum Star macht, zeigt ADLER-Anwendungstechniker Mario Valorzi.

Schritt 1: Bürsten
Schritt 2: Aquawood TIG HighRes gut aufrühren...
...und auftragen.
Schritt 3: Nach dem Grundieren mit Aquawood Protor Base L kommt das Schleifen mit KÖ120...
...oder Scotch Brite.
Schritt 4: Klopfen Sie nun Wurmlöcher in das Holz...
...und bearbeiten Sie das Holz mit einer Drahtbürste.
Schritt 5: Nun wird das Holz mit Protor-Primo eingerieben...
...und der Überschuss sorgfältig ausgewischt.
Schritt 6: Noch eine Deckschicht Aquaqwood Protor-Finish L...
...und fertig ist das gute Stück.

Schritte

  1. Schritt 1 – Bürsten (auch für Naturburschen wichtig)

    Man nehme ein junges „Fichtchen“ und bürste es ordentlich, denn das verleiht dem glatten „Babyface“ Profil und Ausdruck. Kunststoffbürste verwenden.

  2. Schritt 2 – Impgrägnieren

    Die Imprägnierung Aquawood TIG HighRes sorgt für die Farbgebung und macht endgültig Schluss mit „Milchgesicht“. Vor dem Auftrag ist deshalb sehr wichtig: gut aufrühren! (Merke: wahre Stars nehmen „gerührt, nicht geschüttelt“.) Farbton: Altholz.

  3. Schritt 3 - Grundieren, Schleifen

    Nach 4 Stunden Trockenzeit wird mit Aquawood Protor-Base L farblos grundiert und nach wiederum 5 Stunden Trocknung können Sie schleifen und damit die harten Jahresringe abtragen: mit Körnung 120 oder Scotch Brite. (Merke: Alt heißt nicht verstaubt, also Schleifstaub sorgfältig entfernen!)

  4. Schritt 4 – Hauen, Stechen, Kratzen

    Aus „Stirb langsam“ weiß man es: alles ist erlaubt! Bewaffnen Sie sich deshalb mit einer Drahtbürste und einem Nagel. Durch Klopfen und „Hauen“ verpassen Sie der Tür „Wurmlöcher“, die zum Altholz-Look einfach dazu gehören. Ist Ihr Star hart genug, dann drücken Sie ihm mit einem Nagel auch noch ein bisschen authentischen „Wurmfras“ rein.

  5. Mit der Drahtbürste erzielen Sie außerdem helle Stellen – genau diese werden im nächsten Schritt dunkel und sorgen für den typischen Altholz-Charakter.

  6. Schritt 5 – Einreiben

    Mittlerweile ist das gute Stück schon ziemlich hart im Nehmen. Im nächsten Schritt können Sie es deshalb ohne Rücksicht so richtig einreiben – mit Protor-Primo im Farbton Palisander.

  7. Überschuss sorgfältig auswischen.

  8. Schritt 6 – Showdown

    Nach einer Verschnaufpause zum Trocknen über Nacht fehlt nur noch der Showdown: eine farblose Deckschicht mit Aquawood Protor-Finish L W40. Auch das ist nichts für Weicheier, denn der Zusatz Aquafix S grob sorgt für besondere Widerstandshärte und einen rauen „Touch“. Jetzt können Sie Ihren Star auftreten lassen. Weiche Knie bei Nachbarn und Besuchern sind garantiert!

     

     

    Der Macher

    Mario Valorzi, ADLER-Anwendungstechniker, mario.valorzi@adler-lacke.com
     

    Verwendete ADLER Produkte Altholz-Effekt auf Fichte:

© by adler-lacke.com