DIY / Heimwerker

Zimmertüren mit ADLER VariColor lackieren

Verändern Sie die Farbe Ihrer Zimmertüren und verleihen Sie Ihnen damit neuen Glanz:

Perfektes Ergebnis
Schritt 1: Vorbereitung: Tür aushängen...
und Beschläge entfernen
Profitipp: Montieren Sie auf jeder Seite 2 lange Schrauben. Damit können Sie die Tür einfach umdrehen, ohne den Lack zu berühren.
Schritt 2: Schleifen
Schritt 3: Löcher ausspachteln
Schritt 4: Lackieren
Schritt 5: Zwischenschliff...
und zweite Lackschicht auftragen
Dekotipp: eine gelbe Zierleiste macht die Tür zum echten Hingucker

Lackierte Türen im Innenbereich brauchen von Zeit zu Zeit einen neuen Anstrich. Sei es, um unansehnliche Fehlstellen auszubessern oder einfach nur, um den Wunsch nach einer farblichen Veränderung zu realisieren. Mit ADLER VariColor haben Sie den richtigen Lack dafür gefunden! Wie man mit relativ wenig Aufwand und ein bisschen Geschick das Aussehen der Tür verändern kann, zeigt Ihnen ADLER:

Schritte

  1. Schritt 1: Vorbereitung

    Als ersten Arbeitsschritt hängen Sie die Tür aus und legen sie auf zwei Böcken ab.

  2. Entfernen Sie alle vorhandenen Beschläge und Schlösser.

  3. Profitipp:
    Montieren Sie auf der oberen und unteren Schmalseite jeweils zwei lange Schrauben. Später, wenn Sie die erste Seite lackiert haben, können Sie die Tür einfach umdrehen, die Tür auf diesen Schrauben ablegen und ohne Wartezeit die zweite Seite lackieren.

  4. Schritt 2: Schleifen

    Schleifen Sie alte Lackschichten auf der Holzfläche mit einem Exzenterschleifer (KÖ 120) ab. An schwer zugänglichen Stellen können Sie normales Schleifpapier verwenden. Entfernen Sie den Staub gründlich und kleben Sie anschließend die Glasfläche mit Klebeband und Abdeckpapier ab.

  5. Schritt 3: Löcher ausspachteln

    Etwaige Löcher in den Holzoberflächen schließen Sie am besten mit dem ADLER Feinspachtel. Einfach auftragen, glatt streichen und nach kurzer Trockenzeit glatt schleifen.

  6. Schritt 4: Lackieren

    Rühren Sie ADLER VariColor vor dem Lackieren gründlich auf und gießen Sie ihn in eine Farbwanne. Streichen Sie entlang der Zierleiste und dem Türfalz auf. Die großen Flächen können Sie mit dem Farbroller streichen. Dank der Schrauben können Sie die Tür nach dem Streichen gleich umdrehen und die Hinterseite lackieren. Arbeiten Sie zügig und nass in nass. Der Lack zieht schnell an, deswegen sollten Sie bereits gestrichene Flächen nicht mehr bearbeiten und in Ruhe fünf bis sechs Stunden trocknen lassen.

  7. Schritt 5: Zwischenschliff und zweite Lackschicht

    Nachdem die erste Lackschicht getrocknet ist, schleifen Sie mit einem feinen Schleifpapier (KÖ 220) über alle lackierten Flächen. Auch hier gilt: Schleifstaub gründlich entfernen!

  8. Anschließend lackieren Sie alles ein zweites Mal.

  9. ADLER Deko-Tipp:


    Ein echter Hingucker wird Ihre Tür, wenn Sie die Zierleiste in einer anderen Farbe streichen. Wir haben uns hier für den Farbton RAL 1033 Dahliengelb entschieden.

     

     

    Verwendete Materialen:

    Weitere Tipps zu ADLER VariColor:

© by adler-lacke.com